Villa Ludwigshöhe

Ludwigshöhe

Auch König Ludwig I. von Bayern, dem seinerzeit die Pfalz noch gehörte, liebte keinen Ausblick so wie den von der Rietburg. Darum ließ er sich am Fuße des Berges sein Schloß Ludwigshöhe bauen, das heute viele Bilder des Malers Slevogt birgt.

Die klassizistische Villa mit Dekorationen im “pompejanischen Stil” wurde 1846 biss 1852 nach den Plänen des Architekten Wilhelm von Gärtner errichtet. Der Architekt stirbt ein Jahr nach Beginn der arbeiten, König Ludwig I muss 1848 abdanken und so ziehen sich die Bauarbeiten bis 1851 hin..
Besichtigungen sind  möglich von April -September
täglich von 09:00-18:00 Uhr,
Oktober bis März von 09:00-17:00
Im Dezember bleibt die Villa geschlossen, sowie am ersten Werktag der Woche


Weitere Infomartionen erhalten Sie unter  06323-959222

Anfahrtsbeschreibung:

A 61 bis Autobahnkreuz Mutterstadt. A65 Richtung Neustadt/Landau, Abfahrt Edenkoben. L516 Richtung Landau, an der 2. Kreuzung rechts in die Bahnhofstraße (vor der Gaststätte), dann den Hinweisschildern folgen. Parken direkt am Schloss