Eisenerzgrube St. Anna Stollen

Eisenerzgrube in Nothweiler
Im Jahr 1838 erwarb Freiherr Ludwig von Gienanth das Eisenerzbergwerk und die St. Anna Grube zur Versorgung seiner Schönauer Eisenhütte anlegen und führte es zu großer Blüte, bis 1883 aus wirtschaftlichen Gründen die Eisenerzförderung zum Erliegen kam.

Besucherbergwerk:
Während eines 420 m langen bequemen ebenerdigen Rundgangs unter Tage erfährt der Besucher viel über alle wichtigen bergbaulichen Tätigkeiten, Abbauorte und Lebensbedingungen der damaligen Zeit.Die Führung durch die schmalen Gänge bei konstanten 9 °C und 80 % Luftfeuchte sind für Groß und Klein sehr lehrreich und spannend und dauert knapp eine halbe Stunde.

Öffnungszeiten
1. April bis 31. Oktober
Dienstag bis Sonntag/Feiertag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Montag Ruhetag; Nov - März nach Vereinbarung
Info und Anmeldung für Gruppen bei Betriebsführer Jürgen Himbacher Tel. 06394-5354 und Ortsbürgermeister Heinz Biehler Tel. 06394-1202

Preise für den Besuch der Erzgrube inklusive der jährlichen Sonderschauen
Kinder bis 5 Jahre 0,50 €
Kinder bis 14 Jahre 1,50 €
Schüler ü. 14 Jahre/ Studenten, Rentner 2,00 €
Gruppen ab 12 Personen 2,50 €
Erwachsene 3,00 €
Tiefen Stollen 1,00 €
.
Bergmannsmahl
Mitten im Wald liegt abgeschieden das Zechenhaus und dort wird bei Holzfeuer das traditionelle und reichhaltige Bergmannsmahl zu sich genommen. Es besteht aus Rohschneider Schinken, Schwarzwälder Schinken, Schinkenspeck, Dörrfleisch, Katenrauchwurst, Landjäger, Edamer Käse, Krustenbrot mit Butter und Gurken. Das Ganze kostet DM 11,- pro Person und ist ein echtes Erlebnis.Anmeldung bitte 5 Tage im voraus unter 06394-5354